MORYX Open Digitalization

MORYX Open Innovation

Co-Invent Digitalization

Im privaten Umfeld haben wir uns daran gewöhnt, dass Digitalisierung und Integration einfach und günstig geworden sind. Bereits Drucker im unteren Preissegment sind ohne besonderes Vorwissen innerhalb von Minuten ins Heimnetz integriert. Auch die Hausautomation ist heute von Heimwerkern umzusetzen und ermöglicht ohne Programmierkenntnisse die Definition kompletter Abläufe.

Stellen Sie sich vor, ein Beschriftungslaser ist genauso schnell zu integrieren und Ihre Anlage so flexibel und einfach zu programmieren wie ein Thermostat. Und darüber hinaus sind auch noch 80% der Digitalisierung Ihres Projekts bereits am ersten Tag fertiggestellt. Stellen Sie sich vor, Anlagen könnten auch nach Jahren im Betrieb ohne viel Aufwand umgebaut oder um zusätzliche Funktionen erweitert werden.

MORYX Open Innovation als Digitalisierungsmotor

Was sich für die Digitalisierung von Produktions- und Logistikprozessen wie eine Vision liest, entspricht in vielen anderen Industrie- und Consumer-Bereichen bereits dem Stand der Technik. Wir setzen bei MORYX Industry deshalb auf Open Innovation und bündeln zielgerichtet das Wissen und die Erfahrung aus verschiedenen Industrien und Fachbereichen in einem Programm. Das MORYX Open Innovation Programm haben wir mit dem Ziel gestartet, die Werkzeuge zur Digitalisierung der Fabrik zu schaffen, um den beschriebenen technologischen Rückstand aufzuholen. Den nachhaltigen Erfolg dieses Programms garantiert das Verständnis der Ursachen, die diesen Rückstand über die Jahrzehnte haben anwachsen lassen. Im Sinne des Open Innovation Ansatzes teilen wir unsere Erkenntnisse zu den Ursachen natürlich sehr gerne mit Ihnen: WEITERLESEN

MORYX Open Source

Co-Create Digitalization

Mit dem MORYX Open Source Programm führen wir die Open Innovation Strategie konsequent weiter, um in der MORYX Community das erste unternehmensübergreifende Framework zur Digitalisierung der Fabrik zu etablieren: Das MORYX Framework.

Das MORYX Framework ist in den, der Open Source-Veröffentlichung vorausgegangen, Jahren als Inner Source bei Phoenix Contact an den hohen Fach-, Termin und Qualitäts-Anforderung der eigenen Produktion gewachsen. Es bündelt damit das kontinuierlich weiterentwickelte Wissen um die Digitalisierung der Fabrik und die Erfahrungen aus realen Produktionsszenarien der letzten Jahre. Nun ist der ideale Zeitpunkt gekommen, den nächsten Evolutionssprung des MORYX Frameworks mit dem Start des MORYX Open Source Programms einzuleiten. Wir haben uns im Rahmen des Programms für die Veröffentlichung des MORYX Frameworks unter einer freizügigen Lizenz entschieden, da wir davon überzeugt sind, dass hierdurch das Engagement in der MORYX Community für sehr viele Unternehmen und Personen interessant wird.

MORYX Community-Mitglieder profitieren mehrfach

Um von den Vorteilen des MORYX Open Source Programms nachhaltig zu profitieren, sollten Sie als Community-Teilnehmer auf die Erfahrungen großer Communities aus unterschiedlichen Open Source Projekten vertrauen:

  • Falls Sie spezifische Erweiterungen oder Änderungen erstellen, vermeiden Sie diese als Inner Source zu entwickeln und zu pflegen. Nur durch das Integrieren Ihrer Ergebnisse in den MORYX Open Source profitieren Sie langfristig von der Weiterentwicklung durch die Community. Keine Sorge: Für Ihre Software zur Umsetzung Ihrer Betriebsgeheimnisse haben wir entsprechende Schnittstellen im MORYX Framework vorbereitet, so dass Sie diese nicht veröffentlichen müssen.
  • Häufig werden in Unternehmen progressive Ideen oder Prototypen nach einer ersten Aufwandsschätzung wieder hintangestellt, da der notwendige Wissensaufbau und die produktive Umsetzung nicht wirtschaftlich sein oder in den Zeitplan passen würden. Nutzen Sie in diesem Fall den Vorteil, frühzeitig Ihre Ideen und Anforderungen mit der MORYX Community zu teilen und so weitere Interessenten für eine gemeinsame Entwicklung und Wartung Ihrer MORYX Erweiterung zu gewinnen. Mittelfristig profitieren so alle Mitglieder von der beschleunigten Innovationskraft, angetrieben durch die breite fachliche Expertise und die Umsetzung unterschiedlicher Anforderungen in der Community.
  • Zusätzlich zu den technischen Vorteilen stellt für Sie als aktivem Mitglied der MORYX Community auch Ihre öffentlichen Sichtbarkeit und Position als nachgewiesenermaßen kompetenter Ansprechpartner für die Digitalisierung der Fabrik einen Wettbewerbsvorteil dar.

Wir laden Sie ein, die Weiterentwicklung des MORYX Frameworks als Teil der stetig wachsenden MORYX Community zu gestalten. Starten Sie zum Beispiel damit, Ihre Ideen zur zukünftigen Ausrichtung des Frameworks mit uns zu teilen. Oder beteiligen Sie sich aktiv an dem Entwurf und der Umsetzung zukünftiger Framework-Versionen, sowie der kontinuierlichen Verbesserung von Skalierbarkeit und Stabilität.

MORYX Framework

Das MORYX Framwork ist aus dem Wissen geboren worden, dass auch bei sich unterscheidenden Produktionsprozessen und Produkten ein gemeinsames Framework zur Modellierung und Interaktion der digitalen Zwillinge in der Fabrik den notwendigen Digitalisierungs-Boost zünden wird. Das MORYX Framework bringt daher das bewährte Vorgehen aus anderen Bereichen der Softwareentwicklung mit dem flexiblen Meta-Model der digitalen Zwillinge für Anlagen, Produkte und Prozesse in der Fabrik in Einklang.

Digitale Zwillinge zur nachhaltigen Wiederverwendung

Zum ersten Mal wird mit dem MORYX Framework die nachhaltige Wiederverwendung über Unternehmensgrenzen und Anlagentypen hinweg Realität. Während jede einzelne MORYX Applikation ihre Freiheit behält, den spezifischen Anforderungen individueller Digitalisierungsvorhaben gerecht zu werden. Im MORYX Framework enthaltene Schnittstellen und Datenstrukturen zur Integration heterogener IT- und OT-Systeme sind nur ein Baustein, um MORYX Komponenten in unterschiedlichen Applikationen wiederverwenden zu können. Darüber hinaus fördert das MORYX Framework auch die Wiederverwendung bereits modellierter digitaler Zwillinge in unterschiedlichen Applikationen und erleichtert damit die horizontale Integration von Digitalisierungsapplikationen.

Die in der MORYX Community entstandenen Templates und empfohlenen Projektstrukturen beschleunigen jeden Projektstart, indem sie den Entwicklern lediglich eine stark verkürzte Einarbeitungszeit abverlangen. Im realen Produktionsalltag erprobte MORYX Pakete für Treiber, Module und Adapter sind in wenigen Minuten zum MORYX Projekt hinzugefügt und decken bereits einen großen Teil der wiederkehrenden Anforderungen der digitalisierten Fabrik ab. Auf diese Weise gelangen geschulte MORYX Entwickler an einem Arbeitstag von der Idee zum ausführbaren Applikationsgerüst und haben anschließend den Freiraum, sich ausschließlich auf die Umsetzung der für die Applikation spezifischen Anforderungen zu konzentrieren.

Durch die Entkopplung der analysierenden und steuernden MORYX Komponenten von der Abbildung der Hardware und der Produkte, ermöglicht das MORYX Framework erstmals die bislang unerreichte Integration von Erfahrungen und Fähigkeiten aus den nicht industriellen Domänen der Softwareentwicklung. User Experience (UX), künstlicher Intelligenz und Skalierbarkeit sind hierbei nur erste Beispiele, wie das MORYX Framework von der fachlich breit aufgestellten MORYX Community profitieren wird.

MORYX Framework Architektur

Das MORYX Framework überführt im Kern den bislang von jedem Entwicklerteam immer wieder neu geschriebenen Boilerplate Code für Applikationen zur Digitalisierung in eine wiederverwendbare Form. Die umgesetzte modulare Architektur eröffnet der MORYX Community damit die Chance, reale Dinge und deren Interaktion als Digitale Zwillinge im MORYX Framework wiederverwendbar abzubilden. Darüberhinaus unterstützt das MORYX Framework die Entwicklerteams dadurch, dass das Aufsetzen von drei-schichtigen Client-Server-Applikationen durch wiederverwendbare Komponenten stark vereinfacht wird.

Das MORYX Framework setzt sich aus vier Open Source Projekten zusammen, die unter der Apache Lizenz Version 2 auf GitHub veröffentlicht sind. Die Grafik auf der rechten Seite zeigt die Beziehung zwischen diesen Projekten und verlinkt in das jeweilige Projekt.

AbstractionLayer ClientFramework MaintenanceWeb Platform

Das Fundament bildet die MORYX Platform. Sie definiert die wichtigsten Schnittstellen und die grundlegende Architektur des Frameworks. Zusätzlich befinden sich in der MORYX Platform die server-seitigen Module, Datenmodelle und Modulkompositionen, die jeder Entwicklung einer Client-Server-Applikation den zusätzlichen Kickstart geben.

Als perfekte Ergänzung zu der bereits mit der MORYX Platform verfügbaren textbasierten Konsole bietet das MORYX MaintenanceWeb Projekt eine web-basierte Benutzeroberfläche. Mit diesen Oberflächen ist es sehr einfach möglich, die installierten MORYX Komponenten zu konfigurieren und ihren Status zu überwachen. Auch die schnelle Entwicklung von umfangreichen graphischen Desktop Frontends unterstützt das MORYX Framework durch das Projekt MORYX ClientFramework.

Das letzte Projekt des MORYX Frameworks, welches wir hier vorstellen möchten, ist sicherlich das funktional umfangreichste: Der MORYX AbstractionLayer. Das Projekt MORYX AbstractionLayer ermöglicht die Modellierung, Verwaltung und Interaktion der Digitalen Zwillinge von Systemen, Prozessen und Produkten in der digitalisierten Fabrik. Die Digitalen Zwillinge werden schon heute nicht nur in Applikationen zur Steuerung der Produktion genutzt, sondern sind auch im Sinne der voranschreitenden Integration für viele andere Herausforderungen einsetzbar. Werfen Sie gerne einen Blick auf diverse Musterprojekte, die die Vorteile des MORYX Frameworks für sich genutzt haben.

#StartOpenSource

Jetzt mit dem MORYX Framework starten…

… mit dem Template

Das erprobte Community Template, um eine MORYX basierte Applikation innerhalb weniger Minuten aufzusetzen. Maßgeschneidert für Ihr Vorhaben können Sie das Template durch individuelle Komponenten erweitern.

… mit unserer Unterstützung

Dürfen wir Ihnen unser nachhaltige Anschubhilfe bei Ihren ersten MORYX Applikationen anbieten?
Wir unterstützen Sie gerne bei dem Entwurf und der Umsetzung Ihrer MORYX Applikationen durch Trainings, Schulungen und gemeinsame Workshops.