MORYX – Konzept der Digitalisierten Fabrik

Die Symbiose aus offener Systemarchitektur, maßgeschneiderter Flexibilität und nahtloser digitaler Integration zur Steuerung von Produktionsanlagen – kurz: MORYX.

MORYX Innovation

MORYX bringt Ihnen die Kontrolle und Übersicht über die Softwaresysteme in der Fabrik. Bisherige PLC-basierte Lösungen und andere Digitalisierungsapplikationen leiden an der undurchsichtigen Vermischung von Zuständigkeiten der Softwarekomponenten. MORYX setzt diesen Systemen eine modulare und klar orchestrierte Architektur aus Komponenten entgegen, die jede für sich eine klar definierte Aufgabe übernehmen. MORYX schafft in einer bis dahin unerreichten Stringenz eine nahezu maximale Wiederverwendung und Flexibilität von Digitalisierungsapplikationen in der Fabrik.

PLC-Fokus: Hardwaresteuerung

Mit steigenden Anforderungen der Digitalisierung wuchsen auch die Aufgaben der Steuerungsprogramme. Aufgaben für die weder die Hardware noch die Entwicklungsumgebung der Steuerung ausgelegt sind.

MORYX ermöglicht es, die Steuerung wieder auf ihre ursprüngliche Aufgabe zu fokussieren – Hardwaresteuerung. Das Ergebnis sind mechatronische Einheiten, die produkt- und prozessneutral wiederverwendet werden können. Dadurch lassen sich auch Steuerungen unterschiedlicher Hersteller deutlich einfacher in Gesamtanlagen integrieren.

MORYX Framework

MORYX bietet das erste Open Source Framework zum Modellieren der digitalen DNA der Geräte und ihrer Beziehungen in der Fabrik. Innerhalb des Frameworks werden die einzelnen Teile der Anlage zu einem Gesamtsystem zusammengesetzt.

Darüber hinaus bietet das MORYX Framework die Möglichkeit Applikationen flexibel aus Modulen zusammen zu stellen. Der Open Source Ansatz stellt dabei die Kompatibilität der Komponenten sicher und ermöglicht eine stetige Weiterentwicklung für zukünftige Anforderungen.

MORYX Treiber

MORYX Treiber sind die Komponenten, welche die Datenstrukturen und Kommunikationsarten je Gerätetyp und Hersteller bündeln. Sie garantieren durch diese Funktionalität die Beherrschbarkeit der Heterogenität und Vielfalt von PLC-Systemen in Produktionsgeräten. Dank der modularen MORYX Architektur können Sie MORYX Treiber leicht warten, aktualisieren und in Applikationen beliebig oft wiederverwenden sowie miteinander kombinieren.

MORYX Module

In der harmonisierenden Schicht aus MORYX Framework und Treibern sind die heterogenen Produktionssysteme abgebildet. Dadurch können sich die MORYX Module gänzlich auf die Verwaltung, Steuerung und Auswertung von Produktions- und Logistikprozessen fokussieren. Diese klare Trennung von Zuständigkeiten realisiert den großen Vorteil, Prozesse unabhängig von der ausführenden Anlagen-/Fabrikstruktur zu beherrschen. Die ideale Grundlage für den gezielten Ausbau des Automatisierungsgrads ohne ungewollte Nebenwirkungen auf die modellierten Prozesse.

MORYX Adapter

Das innovative MORYX Konzept, durch offene Schnittstellen und modulare Software-Komponenten heterogene Systeme nachhaltig digital zu integrieren, setzen die MORYX Adapter konsequent um. MORYX Adapter stellen in diesem Konzept die digitale Integration von IT-Systemen für zum Beispiel ERP oder Stammdaten sicher. Ein MORYX Adapter realisiert die Kommunikation zu einem IT-System und umfasst alle hierzu notwendigen Datenstrukturen und Protokolle. Durch diese klare Schärfung der Zuständigkeit sind die MORYX Adapter unabhängig von der Applikation und den verwendeten Treibern bei gleichbleibend hoher Qualität beliebig häufig wiederverwendbar.